Meldungen

Vom Neanderthal in die Philharmonie

Neues Buch über Stellenwert der Musik: "Ganz wichtiger sozialer Klebstoff."

 

Hören Sie hier einen Beitrag des Dlf über das neue Buch von Prof. Dr. med Altenmüller:

http://www.deutschlandfunk.de/neues-buch-ueber-stellenwert-der-musik-ganz-wichtiger.1993.de.html?dram:article_id=416352

Musikergesundheit -- Konferenz in Helsinki

Vom 14. bis 16. Juni 2018 findet in Helsinki, Finnland, eine Konferenz zur Musikergesundheit und -performanz statt. Die Veranstaltung wendet sich sowohl an Musiker als auch an Musikmediziner. Nähere Informationen finden Sie hier.

"Was Musik mit uns macht": KlassikPlus auf BR Klassik mit Prof. Altenmüller

"Was passiert beim Musizieren in unserem Gehirn? Wieso schämen sich Jugendliche oftmals beim Singen? Warum haben durchschnittlich mehr Chinesen als Europäer das absolute Gehör? Der Neurologe Eckart Altenmüller von der Universität Hannover forscht zum Thema Gehirn und Musik und erklärt die wichtigsten Zusammenhänge. Tickt ein Musikergehirn wirklich anders oder steckt vielleicht in jedem von uns das Zeug zum Virtuosen?"

Hier können Sie die Sendung KlassikPlus vom 25. Januar 2018 auf BR Klassik nachhören.

"Endlosschleifen im Kopf"

Beitrag zum Thema Ohrwurm in SWR2 vom 10. Dezember 2017:

"Jeder kennt sie, kaum einer mag sie: Ohrwürmer. Schon länger beschäftigen sich Psychologen und Mediziner mit dem Phänomen. Inzwischen weiß man, wie sie in den Kopf hinein kommen und was man dagegen tun kann. Musikforscher aus Hannover versuchen nun auch zu erklären, was neuronal im Kopf vor sich geht, wenn eine Melodie in Schleife läuft. Leonie Seng fasst den aktuellen Stand der Forschung zusammen."

Hier zum Nachhören.

 

Mittwoch, 04.03.2015 09:15 - Alter: 3 Jahre

Task-specific tremor in violinists

Evidence of coactivation in the 3 to 8 Hz frequency range

ABSTRACT Task-specific tremor in musicians severely impairs fine motor control. However, little is known about its pathophysiology. Here, we quantify electromyography (EMG) properties in primary bowing tremor-in particular, muscular coactivation-to determine whether primary bowing tremor affects a specific frequency range of coactivation.
We quantitatively compared EMG properties of the wrist muscles between 4 professional violinists who had task-specific tremor and 4 age-matched healthy controls.
We observed bowing tremor-specific muscular coactivation in the frequency range of 3 to 8 Hz only in the patients but not in the healthy controls. No muscular activity was observed at the resonance-frequency range.
Our findings indicate an association between coactivation and bowing tremor at a specific frequency range (3-8 Hz). The absence of EMG activity and coactivation in the mechanical-reflex frequency of the wrist suggests that central mechanisms play a more dominant role than mechanical-reflex mechanisms in primary bowing tremor. © 2013 Movement Disorder Society.

Movement Disorders 2015 28(13). DOI: 10.1002/mds.25569

Zuletzt bearbeitet: 26.04.2018

Zum Seitenanfang