Elektro Enzephalographie (EEG)

Elektroenzephalografie (EEG)

Die Elektroenzephalografie (EEG) ist eine Methode, um die Hirnaktivität aufzuzeichnen. Am IMMM werden damit die Aktivitätsmuster beim Hören von Musik und beim Bewegen der Finger am Instrument gemessen. Man kann mit der davon abgeleiteten Technik der Messung der ereigniskorrelierten Potentiale z.B. feststellen, was im Gehirn passiert, wenn ein Pianist eine falsche Note spielt (siehe Herrojo-Ruiz et al. 2009). Derzeit nutzen wir die Methode vor allem zur Darstellung der Veränderungen der Hirnvernetzung durch musikalisches Lernen.

 

Ansprechpartner

  • Prof. Dr. Eckart Altenmüller

    Professor für Musikphysiologie und Musikermedizin, Direktor Institut für Musikphysiologie und Musikermedizin (IMMM), Vizepräsident Wissenschaft

    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Institut für Musikphysiologie und Musikermedizin
    Emmichplatz 1, 30175 Hannover
    Schiffgraben 48

    Telefon: +49 (0)511 3100-553
    eckart.altenmueller@hmtm-hannover.de
    Weitere Informationen:

  • Dr. Michael Großbach

    EDV am IMMM

    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Institut für Musikphysiologie und Musikermedizin
    Emmichplatz 1, 30175 Hannover
    Schiffgraben 48

    Telefon: +49 (0)511 3100-560
    michael.grossbach@hmtm-hannover.de

Ankündigungen


Zuletzt bearbeitet: 05.04.2017

Zum Seitenanfang