PD Dr. med. Dipl. Mus. Hans-Christian Jabusch

wissenschaftlicher Mitarbeiter und stellvertretender Direktor des IMMM

geboren 1965 in Lebanon, Virginia, USA

Forschungsinteressen

  • Pathophysiologie und Therapie der Fokalen Dystonie bei Musikern
  • Prävention und Therapie der Schmerzsyndrome bei Musikern
  • Psychologische Prädispositionen bei Musikern mit Spielstörungen
  • Sensomotorisches Lernen bei Musikern

Ausbildung

  • 1985-1987 und 1990-1996 Studium der Medizin an den Universitäten Regensburg und Marburg sowie am Hadassah Medical Center, Jerusalem, Israel.
  • 1987-1993 Studium der Musik, Hauptfach Klavier (Prof. Norman Shetler) an der Hochschule für Musik Würzburg. Künstlerisches Diplom. Seither Konzerttätigkeit in Deutschland, Italien, Israel, Nord- und Südamerika; vierhändige Auftritte zusammen mit Norman Shetler.
  • 1993-1996 Doktorarbeit im Fach Medizin Thema: Entwicklung eines Verfahrens zur endosonographisch gesteuerten Gewebsentnahme an der Universität Hamburg, Abteilung für Endoskopische Chirurgie. Direktor der Abteilung und Doktorvater: Prof. Dr.med. N. Soehendra.
  • 11/2006 Habilitation und Verleihung der Venia Legendi für das Fach Systematische Musikwissenschaft. Thema der Habilitationsschrift: Die fokale Dystonie bei Musikern und ihre Auswirkung auf die musikalische Performanz. Thema des Habilitationsvortrags: Experimentelle Untersuchungen zur Entwicklung der sensomotorischen Fertigkeiten bei klavierspielenden Kindern und Jugendlichen sowie bei professionellen Pianisten.

Praktische Tätigkeiten

  • 1996-1999 Arzt im Praktikum und Assistenzarzt in der Klinik für Innere Medizin des Universitätsklinikums Regensburg. Wissenschaftliche Thematik: Pathophysiologie und Molekularbiologie der druckinduzierten linksventrikulären Hypertrophie.
  • seit 3/2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IMMM Klinische Tätigkeit in der Spezialambulanz für Musikererkrankungen. Lehrtätigkeit im Fach Musikphysiologie an der Hochschule für Musik und Theater Hannover.
  • seit 1/2003 Stellvertretender Direktor des IMMM
  • Seit 2006 Dozent bei der Berufsbegleitenden Weiterbildung “Musikphysiologie im künstlerischen Alltag”: Kooperation des Kurt Singer-Instituts für Musikergesundheit (Universität der Künste, Berlin, und Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin) und des Instituts für Musikphysiologie und Musiker-Medizin, Hannover (Hochschule für Musik und Theater Hannover).

Sonstiges

  • Dr. Jabusch ist Mitgründer der Selbsthilfegruppe "Musiker mit Dystonie" unter dem Dach der Deutschen Dystonie-Gesellschaft (DDG) e.V.
  • sowie Mitglied des Medical Advisory Committee im 'Musicians with Dystonia'-Programm der Dystonia Medical Research Foundation, USA.
  • 2003 organisierte und leitete er das Symposium "Musicians' Medicine" im Rahmen der 5th Triennial ESCOM Conference (Hannover, 8.-13.9.2003) der European Society for the Cognitive Sciences of Music.
  • 2005 war er Co-Organisator des 6. Symposiums der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (DGfMM): "Musikphysiologische Aspekte im Lippen-, Kiefer- und Halsbereich" (Hannover, 24.9.2005).

Publikationen

Bitte hier klicken!

 

Kontakt

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 09.12.2015

Zum Seitenanfang