J. Matt McCrary

Art der Anstellung

Post-doctoral fellow

(BSc, BFA, PhD)

Forschungsinteressen

  • Musik im Gesundheitsweisen/öffentliche Gesundheit
  • Erschöpfung und Übermüdung bei Musikern
  • Neuromuskuläre Leistung und Verletzungen
  • Bewegungsphysiologie

Aktuelle Projekte

Meine aktuelle Forschung zielt darauf ab, die physiologische Auswirkungen des Musizierens und Musikhörens besser zu verstehen, um: 1) eine gesündere und produktivere Übungsplanung bei Profi- und Hochschulmusiker*innen zu ermöglichen; und 2) festzustellen, wie Musizieren und Musikhören zur Verringerung des Risikos der nicht-übertragbaren Krankheiten (z.B. Krebs, Herzkrankheiten) in der Allgemeinbevölkerung eingesetzt werden kann. Spezifische Projekte befassen sich mit dem Umgang mit Übermüdung/Erschöpfung bei Profi-/Hochschulmusiker*innen und den Auswirkungen des Musizierens und Musikhörens auf das autonome Nervensystem und die gesundheitsbezogene Lebensqualität.

Lebenslauf

2019-21 - Humboldt Postdoctoral Research Fellow, Institute for Music Physiology and Musician's Medicine (Hannover, Germany)

2015-19 - Clinical Research Officer, IN FOCUS Research Group at UNSW Sydney (Australia)(research focus: Chemotherapy-Induced Peripheral Neuropathy; PIs Prof. David Goldstein & Dr. Susanna Park)

2013-17 - PhD student in the Elite Music Performance Laboratory at the University of Sydney (Australia)(Supervisor - A/Prof Bronwen Ackermann)

2013 - Research Assistant, STRIIDE-PD Research Group at Duke University Medical Center (USA)(research focus: exercise interventions for patients at risk of type II diabetes; PI Prof William Kraus)

2012 - Contract musician at Disneyland Resort (Los Angeles, USA)

2007-12 - Dual-Bachelor's program at the University of Michigan School of Music, Theatre and Dance (BFA Jazz Studies - Percussion Performance) and School of Kinesiology (BSc Movement Science)(USA)

AWARDS/MISCELLANEOUS

2019-21 - Humboldt Postdoctoral Fellowship, Alexander von Humboldt Foundation (Germany)

2018-present - Board of Directors, Performing Arts Medical Association (USA)

2018 - Best Oral Presentation, Translational Cancer Research Network Symposium (Australia)

2016 - Alice G. Brandfonbrener Young Investigator Award, Performing Arts Medical Association (USA)

2013-14 - Fulbright Postgraduate Research Award, Australian-American Fulbright Commission (USA/Australia)

2008-12 - Edwin & Mary Meader Jazz Scholarship, University of Michigan (USA)

 

Kontakt

J. Matt McCrary, PhD

Büro: Schiffgraben 48
Postadresse: Neues Haus 1
30175 Hannover

Tel. +49(0)511/3100-571
Fax +49(0)511/3100-557

Email: J. Matt McCrary

Literatur

Meine Literaturliste finden Sie hier.

Zuletzt bearbeitet: 28.03.2022

Zum Seitenanfang